Offroad - Weisheiten




Es gibt Sachen auf dieser Welt, die muss ein Offroader einfach wissen.
Nachstehend eine Sammlung an entscheidenden Informationen.






Abrisskante

: perforierte Linie im doppellagigem Papier, die von Offroadern häufig benutzt wird, wenn sie sich und ihren Wagen bei steilen Abfahrten überschätzt haben.



Autonummer

: Mann muss hauptsächlich darauf achten, dass die Sitze sauber bleiben.


Armaturenbrett

: meist in Fahrzeugen der gehobenen Preisklasse, dies ist eine brettähnliche Installation mit goldenen Wasserhähnen und Stöpseln aus Platin.


Anhängerkupplung

: befindet sich immer am anderen Ende des Geländewagens. Sie wird ausschließlich bei nervenden Beifahrern benutzt; Ihre Kapazität ergibt sich durch folgenden Test. Mit dem Beifahrer / in aussteigen, zur Kupplung gehen , dann soll er / sie gut artikuliert aaaaaahhh sagen, dann ihn / sie am Hals fassen und mit dem geöffneten Mund über die Kupplungskugel stülpen, dann Veranstaltung in Wertung beenden.


Amphicar

: wird fast ausschließlich in Afrika in den Savannen zum Tierfang genutzt. Es kann jeder x-beliebige Geländewagen genommen werden. Der Beifahrer hat an einer langen Stange ein Seil mit Schlaufe, der Fahrer fährt dann ganz dicht AM VIEH und es wird eingefangen.


Anbremspunkt

: ist eine mathematische Größe an die man sich nach einem Crash auf jeden Fall erinnern sollte.


Amplitude

: ist jener grüne Punkt an einer durchlaufenden Linie der nach einem falschgewählten Bremspunkt, an einer zu steilen Abfahrt, auf dem Monitor im OP erscheint.


Afrika

: das ist der Erdteil für Off-Road-Fans die Ihren Wagen auf keinen Fall in Wasser, Schlamm, Schlick o.ä. versenken wollen.


Bremszange

: in Holland übliche Art mit einer übergroßen Zange Parksünder festzuhalten.


Bremsklotz

: auch Beifahrer genannt, der vor Auf oder Abfahrten endlos safteln muss, weil es angeblich zu schwer ist.


Bremsenprüfstand

: wenn man im Stand steht, prüft man, ob Auto, beim bremsen, stehen bleibt.


Bremsleitung

: auch lange Leitung, vom Erkennen einer Gefahr, über Nervenbahnen zum Bremsfuß und schließlich anhalten in dem Hindernis.


Bremsschlauch

: Kondom bei der Autonummer.


Bohrung

: Die Größe der Fahrernasenlöcher im reziproken Verhältnis zu seinem Ringfingerdaumen.


Beule

: wichtiges Zubehör für den echten, harten Off-Roader, kann aber auch in Eigenarbeit mit stumpfen Metallgegenstand angefertigt werden.


Bereifung

: weißer Staubähnlicher Belag der im Winter an den Autoscheiben klebt.


Chrom

: Wichtigstes Zubehör für Geländewagen, denn es verhindert Schäden am Fahrzeug und der Wagen ist auch keinen Verschmutzungen ausgesetzt, denn er wird auf keinen Fall im Gelände bewegt. Maximal mit hartem Gesichtsausdruck und Klappmesser am Arsch im Parkhaus hoch und runter gefahren.


Cw.-Wert

:Luftwiderstandsbeiwert, ist bei Geländewagen in zwei Hauptgruppen unterteilt. Ältere Wagen haben den Cw.-Wert einer Blechtafel, neuere den einer Telefonzelle.


Cheeroke

: Chrysler, alter Indianer Stamm der vor hundert Jahren, im Kampf, gegen die Eroberer aus dem alten Land ausgerottet wurde. Heute, Geländewagen mit hundert Jahre alter Technik, im Kampf mit den Söhnen der aufgehenden Sonne keinen Indianer mehr vom Stamm holt.


Daihatsu

: Jap. Geländewagen, Mischung aus halbfertigem Auto und Kekssäge. Fürs Gelände zu klein, zum einparken zu groß.


Differential

: auch unendlich kleine Größe die nach Null strebt (im Wörterbuch) also diese besitzen viele Matschomänner, die Ihren Frauen erzählen, (_________das sind 15 cm___________).


Feststellbremse

: der Geländewagenfahrer stellt fest, das er bremst, (und kuppelt ) und trotzdem den steilen Sandberg hinunterrutscht.


G-Model

: Daimler-Benz. " G " steht für genital also ein Phallus Symbol, umgangsdeutsch fahrbarer Pimmel mit Allrad Antrieb Greifzug


Haarriss

: meist der letzte, eines super günstigen Abschleppseils.


Jeep

: General-Puroese, für alte Generäle, im amerikanischen Abkürzungskauderwelsch Ge-pe =Jeep ausgesprochen.


Profil

: Ozon bedingte, symetrische Altersrisse in Reifen. Neue Reifen sind schwarz, rund und glatt.


Patrol

: Nissan, Japanischer Kleinwagen der im Land der aufgehenden Sonne, dazu benutzt wird, Kontrollarbeiten im Erdbeeranbaugebiet vorzunehmen. ( Es darf kein Arbeiter von der Leiter fallen.)


Patrol GR

: Nissan, " GR " steht für Grand Rodeo und wird genutzt wie ein Elektrischer Bulle in den USA.


Kardanwelle

: mit Drehgelenk ( Ital. Erfinder 1501-1576 ) Verbindung und Sollbruchstelle zwischen Getriebe und Hinterachse, bricht bei mehrfachen Überschlägen, damit nicht alles am Fahrzeug zerstört wird.


Karosseriespengler

: Österreichisch, zu Amtsdeutsch, Unfallgegner der mit stumpfen Gegenstand mechanisch, progressiv auf dein " heiliges Blech " eingewirkt hat und einen Farbpartikel Austausch vorgenommen hat.


Reifen

: runde, schwarze Gummiklötzer. Sie befinden sich fast immer am absoluten unteren Ende des Kfz’s. Besonders motivierte Fahrer schaffen es durch genaue Überlegung und systematischen Umgang mit dem Gaspedal in geometrisch rechtwinkligen Kurven, die Physikalisch vorgegebene Anbaustelle umzukehren.


Schalldämpfer

: Für den normalen Gebrauch im Straßenverkehr absolut untaugliches Zubehör. Nur zum Gebrauch im Zillertal empfohlen, denn es Reduziert ein siebenfaches Echo ( altdeutsch Schall ) auf einen normalen Wert von zwei.


Trommelbremse

: hergestellt aus alten KabelTROMMELN wobei anstatt der Kabel ein Stahlseil um die Trommel gewickelt wird. In einer geländespezifischen Notsituation benutzt man sie dann wie eine mexikanische Bola und wird abgebremst.


Winch

: kommt von dem althochdeutschen " wunsch "- nicht mehr im Schlamm zu stecken.


Zahnstangenlenkung

: auch Trense genannt. Eine kurze Eisenstange im Maul eines Pferdes, an deren Enden ein Lederriemen befestigt ist. Wird zum steuern dieser Vierbeiner benutzt.


05.11.1999 - Wolfgang Nordmann